Obst, Beeren, Reben im August: Tipps und Pflege

Die Traubenzone wird nun ausgelaubt, denn die Trauben wollen jetzt die Sonne sehen. Dadurch trocknen die Früchte schneller ab und sind weniger anfällig auf Pilzkrankheiten. Zugleich kann der Traubenbehang kontrolliert werden. Die Früchte sollen frei hängen, ohne Berührungen von Drähten (Fäulnis). Jetzt ist der Zeitpunkt des Farbumschlages gekommen (z.B. grün auf blau). Bei frühreifenden Sorten können Vogelschutzmassnahmen angebracht werden (Netze, gelbe Bändel, Schreckfolien). Zum Schutz vor Graufäule erfolgt eine Spritzbehandlung mit Switch®

Je nach Reifestadien können nun Obst und Beeren geerntet werden. Für die optimale Haltbarkeit der Früchte lohnt es sich, den besten Zeitpunkt abzuwarten. Also nicht zu früh. Meistens sind die letzten sonnigen Tage für die Zuckeranreicherung ideal. 

Bei Brombeeren ist die Geizenbildung je nach Sorte mehr oder weniger stark. Entfernen Sie nicht die ganzen Seitentriebe, sondern lassen Sie jeweils ein Blatt stehen. Dies fördert die Fruchtbildung für das kommende Jahr.

Obst, Beeren, Reben im August: Tipps und Pflege

Weitere Arbeiten im August

Keine Einträge vorhanden

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen