Produkte nach Anwendungsbereich

Blumenkohle

Schaden

Kohlfliegen

Delia brassicae, Delia floralis

Beschreibung

Die Kleine Kohlfliege (Delia radium) ist der wichtigste und am weitesten verbreiteten Schädling an Kohlarten. Weitere aber seltenere Kohlfliegen sind die Grosse Kohlfliege (= Rettichfliege (D. floralis) oder die Rosenkohlfliege (D. fugax).

Schaden

Die Larven fressen vor allem an den Wurzeln, bringen junge Pflanzen zum Welken oder minieren Rettich, Radies oder Bodenkohlrabi. Seltener befallen sie die Röschen des Rosenkohls.

Auftreten

Die 6 mm grosse Fliege wird ab April bis Anfang Mai aktiv, etwa gleichzeitig mit der Rosskastanienblüte und der ersten grösseren Löwenzahnblüte. Eine zweite Generation erscheint im Juni und schliesslich im August eine verzettelte dritte Generation.

Vorbeugende Massnahmen

Anbau von Radies im Winterhalbjahr - vor Mitte April sind keine Kohlfliegen aktiv. Auch die Flugpause von Mitte Mai bis Mitte Juni kann genutzt werden. Dazu Gemüse-Warndienst mit Flugprognose beachten. Alternativ können Beete vollständig abschliessend mit Kulturschutznetzen oder Verfrühungs-Vlies bedeckt und frühestens 4-6 Tage vor Ernte ganz oder nur zum Ernten kurzzeitig entfernt werden. Durch die Untersaat von Kleearten kann der Befall deutlich gemindert aber nicht ausgeschlossen werden.

Bekämpfung

Behandelt wird während den Zeiten in denen die Fliegen aktiv sind und in der für die Pflanze kritischen Phase in den ersten 3 Wochen nach der Pflanzung. Behandelt wird 1 mal möglichst an den Wurzelhals hin.

Kohlfliegen

Produkt wählen

Aktuelles Sortiment
Nicht mehr erhältlich
Aktuelles Sortiment
Nicht mehr erhältlich

Keine Einträge vorhanden

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen