Produkte nach Schaden

Kommaschildläuse

Lepidosaphes ulmi

Beschreibung

Die Kommaschildlaus (Lepidosaphes ulmi) gehört zur Familie der Deckelschildläuse.

Schaden

Einen Befall von Kommaschildläusen erkennt man an einem dichten Belag von bräunlichen, Komma-artigen erhabenen kleinen muschelähnlichen Aufwölbungen von Kommaschildläusen an den Ästen. Sie saugt am Zweig, bildet aber kein Honigtau. Daher kann durch sie kein Russtaupilzbelag entstehen. Sie können sich auch an Blättern festsetzen.

Auftreten

Sie tritt meist an Obstarten (Apfel, Birne Feigenbaum und Quitte) sowie an Zierpflanzen (Eiche, Pappel, Cotoneaster, Rosen, Erica usw.) schädigend auf.

Vorbeugende Massnahmen

Gehölze regelmässig auf Befall kontrollieren. Im Bereich des Stamms beugt ein Weissanstrich Befall vor. Wenn in den letzten Jahren häufig Befall aufgetreten ist sollte die Austriebspritzung nicht mehr ausgelassen werden.

Bekämpfung

Bekämpft werden sie bis direkt vor Austrieb bis Mai mit ölhaltigen Produkten. Sehr stark befallene Äste können auch beim jährlichen Pflegeschnitt entfernt werden.

Kommaschildläuse
Bild 1: Kommaschildläuse auf der Rinde eines Obstzweigs.
Bild 2: Kommaschildlaus auf Buchsblatt.

Anwendungsbereich spezifizieren

Alle KategorienGehölzeGemüsegartenIm und ums HausObst, Beeren, RebenRasenZiergarten

Produkte nach Schaden

Kommaschildläuse

Aktuelles Sortiment
Nicht mehr erhältlich
Aktuelles Sortiment
Nicht mehr erhältlich
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen