Produkte nach Schaden

Gaeumannomyces (Schwarzbeinigkeit, Rasen)

Beschreibung Für die Pilzkrankheit Gaeumannomyces gibt es verschiedene Bezeichnungen wie Ophiobulus, Schwarzbeinigkeit, Take-all-Patch (Gaeumannomyces graminis, syn. Ophiobulus graminis). Schaden Zuerst entstehen kleine, eingesunkene, dunkelgrüne, dann helle bis bronzefarbene Flecken. Später entsteht das typische Ringsymptom, das Jahr für Jahr an derselben Stelle wächst: brauner Stängelgrund und braune Wurzeln und die Pflanzen lassen sich aus dem Boden ziehen. Einjähriges Rispengras und Unkraut siedeln dauerhaft in den befallenen Stellen an. Fördernde Bedingungen Ophiobulus befällt gern neu angelegte Flächen. Befallsfördernde Faktoren sind: pH-Werte über 7 (entscheidend ist der Wert der oberen 2 cm und das Beregnungswasser). Infektionen sind bei tieferen pH-Werten seltener, jedoch nicht auszuschliessen, Trockenheit verstärkt die Ausformung der Symptome, hohe Luftfeuchtigkeit bei eher warmer Witterung, hohe Sandaufbauten durch häufiges Sanden führen zu Antagonistenmangel, da andere Bodenpilze fehlen und Nährstoffmangel. Bekämpfung Bei Befallsgefahr erfolgt die vorbeugende und abstoppende Behandlung mit Fungiziden ab März bis Oktober mit 1–3 Spritzungen im Abstand von 3–5 Wochen.
Gaeumannomyces (Schwarzbeinigkeit, Rasen)
Bild 1: Gaeumannomyces Schadbild aus der Ferne.
Bild 2: Gaeumannomyces Schadbild aus der Nähe.

Anwendungsbereich spezifizieren

Alle KategorienGehölzeGemüsegartenIm und ums HausObst, Beeren, RebenRasenZiergarten

Produkte nach Schaden

Gaeumannomyces (Schwarzbeinigkeit, Rasen)

Aktuelles Sortiment
Nicht mehr erhältlich
Aktuelles Sortiment
Nicht mehr erhältlich

Für diesen Schaden und/oder Anwendungsbereich ist derzeit kein zugelassenes Produkt verfügbar.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen