Produkte nach Schaden

Erbsenthrips

Kakothrips robustus

Beschreibung

Der bräunlich gelbe Erbsenthrips (Kakothrips robustus) ist nur 1,5–1,8 mm gross mit einem schmal geformten Körper.

Schaden

Erbsenthripse saugen die einzelnen Zellen der Blüten, Blätter oder der Schoten besonders dann aus wenn sie sich die Pflanzen gerade in der Entwicklung befinden und noch weich sind. Thripse suchen vor allem nach zuckerhaltigen Pflanzensäften. Die Saugtätigkeit an den empfindlichen Pflanzenorganen kann dazu führen, dass diese eintrocknen und schliesslich verkümmern.

Auftreten

Die Larven überwintern im Boden und erscheinen ab Mitte Mai. Besonders spätere Aussaaten sind mehr gefährdet. Die Vermehrung der Thrips wird durch warmes trockenes Wetter gefördert.

Vorbeugende Massnahmen

Werden Erbsen früh gesät, rasch wachsende (frühe) Sorten angebaut und darüber hinaus der Standort für Erbsen regelmässig geändert hat dies einen mindernden Einfluss auf die Anzahl der Schädlinge und den Schaden, den sie verursachen.

Bekämpfung

Zur Abschätzung ob eine Behandlung nötig ist, Ende Mai Triebspitzen und Blüten auf Erbsenthrips kontrollieren. Bereits bei 2 Larven je Blüte ist eine Bekämpfung empfehlenswert. 3–5 Tage nach der Behandlung kontrollieren ob alle Thrips erreicht wurden und allenfalls 1–2 mal nachbehandeln.

Erbsenthrips
Bild 1: Nahaufnahme der Schäden.
Bild 2: Befallene Pflanze mit Hülsen.

Anwendungsbereich spezifizieren

Alle KategorienGehölzeGemüsegartenIm und ums HausObst, Beeren, RebenRasenZiergarten

Produkte nach Schaden

Erbsenthrips

Aktuelles Sortiment
Nicht mehr erhältlich
Aktuelles Sortiment
Nicht mehr erhältlich
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen