Produkte nach Anwendungsbereich

Knollensellerie

Apium graveolens var. rapaceum

Schaden

Minierfliegen

Agromyzidae

Beschreibung

Die Minierfliegen (Agromyzidae) sind eine Familie der Zweiflügler (Diptera). Sie zählen zur Unterordnung der Fliegen (Brachycera). Wirtschaftlich bedeutende Vertreter dieser Familie gehören zu den Gattungen Phytomyza, Napomyza und Liriomyza (Blattadern-, Florida- und Tomaten-Minierfliege). Spargelminierfliege und Lilienminierfliege. Minierfliegen sind nur 1-3 mm gross.

Schaden

Aufgrund ihrer Grösse sind sie nur schwer zu entdecken und fallen meist erst durch Probestiche (helle Punkte) meist am Randbereich der Blätter und später durch Miniergänge in den Blättern auf. Die Larven (Maden) fressen das Blattgrün zwischen oberer und unterer Blatthaut und schränken so die Photosyntheseleistung ein oder mindern die äussere Qualität von Zierpflanzen. Es entstehen geschlängelte Miniergänge oder flächige Platzmienen. Bei sehr starkem Befall können Jungpflanzen absterben. Sie sind auch Überträger (Vektoren) für Pflanzen-Viren.

Vorbeugende Massnahmen

Kauf möglichst befallsfreier Pflanzen. Monitoring mithilfe von Gelbtafeln, Fangfallen alle 3-4 Wochen austauschen. Diese fangen nur einen geringen Teil ab. Befallene Blätter vor der Verpuppung der Larven absammeln und entsorgen.

Bekämpfung

Diese erfolgt mit Pflanzenschutzmitteln. Vorteilhaft sind Produkte, die ins Blatt eindringen können (systemisch, lokalsystemisch) und so die Larven erreichen. Reine Kontaktmittel eliminieren nur die Fliegen ausserhalb des Blatts, die sich gerade auf der behandelten Fläche befinden.

Minierfliegen

Produkt wählen

Aktuelles Sortiment
Nicht mehr erhältlich
Aktuelles Sortiment
Nicht mehr erhältlich

Keine Einträge vorhanden

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen