Produkte nach Anwendungsbereich

Gewächshausgurken

Cucumis sativus

Schaden

Gummistängelkrankheit

Didymella bryoniae

Beschreibung

Die Gummistängelkrankheit (Didymella bryoniae) ist eine Pilzkrankheit.

Schaden

Durch Infektion bilden sich schwarze Pünktchen (Pyknidien) am Wurzelhals, der Stängel wird gummiartig und die Pflanze welkt. Blätter bekommen braune Flecken mit schwarzen Pünktchen, die sich meist vom Blattrand her bilden. Fruchtspitzen schrumpfen ein und werden schwarz.

Fördernde Bedingungen

Die Krankheit wird durch längere Blattnässedauer und hohe Luftfeuchtigkeit > 95 % gefördert, tritt meist im Sommer erstmals auf und setzt sich bis in den Herbst fort. Der Pilz sporuliert ab 5 °C.

Auftreten

Der Pilz infiziert nicht nur besonders Hausgurken, die im Sommer und Herbst angebaut werden, sondern auch Melonen und andere Kürbisgewächse.

Vorbeugende Massnahmen

Blätter trocken halten indem nicht überkopf, sondern an den Fuss der Pflanze gegossen wird. Gurken wenn möglich geschützt im Treibhaus anbauen, Taubildung vermeiden und bei Blattnässe für rasches Abtrocknen sorgen, bzw. ausreichend lüften. Befallene Pflanzenteile entfernen und auf dem Kompost mit anderem Material überdecken, um so im Treibhaus und von aussen die den Sporenflug zu mindern.

Bekämpfung

Die Behandlung erfolgt beim ersten Auftreten der Flecken und sollte nach 10–14 Tagen wiederholt werden.

Gummistängelkrankheit

Produkt wählen

Aktuelles Sortiment
Nicht mehr erhältlich
Aktuelles Sortiment
Nicht mehr erhältlich

Keine Einträge vorhanden

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen