Helpline: 0900 800 009 (Festnetz 49Rp./Min.)

SanoPlant Neem

SanoPlant Neem
Insektizid
Maag Garden Maag Garden

Biologisches Insektizid-Konzentrat gegen saugende, beissende und minierende Schädlinge.

SanoPlant Neem

Wirkt bei folgenden Schäden

Anwendung

2–3 Spritzbehandlungen im Abstand von 7–10 Tagen. Auf eine gute, allseitige Benetzung der Pflanzen ist zu achten.

Obst
Kernobst: 0,3 % (30 ml/10 l Wasser für ca. 63 m3 Baumvolumen) gegen Miniermotten. Anwendung vor oder nach der Blüte (BBCH 59 oder 69) bis spätestens Ende Mai.
Apfelbäume: 0,2–0,25 % (20–25 ml/10 l Wasser für ca. 63 m³ Baumvolumen) gegen Blattläuse (Röhrenläuse). Keine Wirkung auf Apfelgraslaus. Anwendung vor oder nach der Blüte (BBCH 59 oder 69) bis spätestens Ende Mai. Keine Wirkung auf Apfelgraslaus.
Kirsche: 0,3 % (30 ml/10 l Wasser für ca. 63 m³ Baumvolumen) gegen Blattläuse. Anwendung nach der Blüte. Wartefrist 3 Wochen.

Gemüse
Tomaten, Auberginen, Paprika nur im Gewächshaus 0,3 % (30 ml/10 l Wasser) gegen Blattläuse, Weisse Fliegen (nur Tomaten), Thrips (nur Aubergine). Wartefrist 3 Tage. Paprika nur im Gewächshaus 0,2 % (20 ml/10 Wasser) gegen Zwergzikaden. Wartefrist 3 Tage. Gurken: nur im Gewächshaus 0,5 % (50 ml/10 l Wasser) gegen Spinnmilben. Wartefrist 3 Tage. Salate (Asteraceae): 0,3 % (30 ml/10 l Wasser) gegen Blattläuse. Wartefrist 7 Tage. Küchenkräuter (auch Freiland): 0,3 % (30 ml/10 l Wasser) gegen Blattläuse, Weisse Fliegen, Thrips, Spinnmilben und Zwergzikaden. Wartefrist 7 Tage. Rosenkohl: 0,3 % (30 ml/10 l Wasser) gegen Weisse Fliegen. Wartefreist 14 Tage. Kartoffeln: 0,25 % (25 ml/10 l Wasser) gegen Kartoffelkäfer. Wartefrist 3 Wochen. Spargeln: 0,3 % (30 ml/10 l Wasser) gegen Spargelkäfer und Spargelhähnchen. Anwendung nach der Ernte.

Zierpflanzen
Bäume und Sträucher (ausserhalb Forst), Blumenkulturen und Grünpflanzen, Rosen: 0,3 % (30 ml/10 l Wasser) gegen Blattläuse, Weisse Fliegen, Thripse, Minier iegen Spinnmilben. Keine Anwendung bei Begonien, Margeriten und Saintpaulias. Rosskastanie: 0,5 % (50 ml/10 l Wasser) gegen Kastanienminiermotte. Behandlung ab anfangs Mai durchführen und Behandlung nach 14 Tagen wiederholen. Behandlung bei Bedarf im Sommer nochmals wiederholen. Bäume und Sträucher (ausserhalb Forst): 0,5 % (50 ml/10 l Wasser) gegen die jungen Larven sofort nach dem Schlüpfen des Eichenprozessionsspinners, Behandlung morgens oder abends. Buchsbäume (Buxus): 0,3 % (30 ml/10 l Wasser) gegen Buchsbaum-Zünsler. Behandlungen im Abstand von 10 Tagen.

Wartefrist

Siehe Anwendung.

Wirkung

Der Wirkstoff von SanoPlant Neem dringt in die Blätter ein. Wirkt innerhalb weniger Stunden nach der Applikation auf die Schädlinge. Sie stellen die Nahrungsaufnahme sofort ein und verursachen so keine Pflanzenschäden mehr. Nach ein paar Tagen sterben die Schädlinge schliesslich ab. Gemäss FiBL-Hilfsstoffliste für den biologischen Landbau zugelassen.

Eigenschaften

Anzahl Behandlungen: max. 5 pro Kultur in Gurken und Salate (Asteraceae), max. 3 pro Kultur in Paprika und im Abstand von 7–10 Tagen in Rosenkohl sowie max. 2 pro Kultur in Kartoffeln und pro Parzelle und Jahr im Abstand von 10 Tagen in Spargel. Bei Spritzgeräten ohne Rührwerk Brühe regelmässig schütteln/rühren. Nicht mit anderen Produkten mischen. Keine Anwendung bei Begonien, Margeriten und Saintpaulien und nicht auf blühende Pflanzen anwenden.

Vorsichtsmassnahmen

Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt Gebrauchsanleitung beachten und Sicherheitsvorschriften auf der Packung befolgen. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

Wirkstoffe

Zusammensetzung: 1 % Azadirachtin A (9,8 g/l). Eidg. Kontr.-Nr. W-5351-2

Verpackungsgrössen

Verpackung Füllmenge Artikel-Nummer
SanoPlant Neem, 30 ml; für 6–15 l Spritzbrühe 30 ml; für 6–15 l Spritzbrühe 7.610176.072.454
Auch gegen Spinnmilben
Natürliches Produkt
Dringt in die Pflanze ein
FiBL-Zulassung
SanoPlant Neem