SanoPlant Bio Konzentrat

Akarizid, Insektizid

Biologisches Insektizid-Konzentrat zum Verdünnen und Spritzen gegen eine Vielzahl von Schädlingen in vielen Kulturen.
SanoPlant Bio Konzentrat
SanoPlant Bio Konzentrat
SanoPlant Bio Konzentrat

Wirkt bei folgenden Schäden

Anwendung

SanoPlant Bio Konzentrat (100 ml- und 250 ml-Flasche) ersetzt die Produkte Alaxon Gold, Deril und SanoPlant Bio-Spritzmittel. Allgemein: Besonders Blattunterseiten gründlich bespritzen. Bei Bedarf Behandlung nach 5 Tagen wiederholen. Obstbau Blattläuse und Frostspanner mit 25 ml/10 l Wasser in Aprikose, Kernobst, Kirsche, Zwetschge / Pflaume. Die angegebene Aufwandmenge bezieht sich auf ein Baumvolumen von 10 m³/10 m². Gemüse Blattläuse, Spinnmilben, Thripse und Weisse Fliegen mit 15 ml/10 l Wasser, max. 2 Behandlungen pro Kultur in Asia-Salate (Brassicaceae), Brunnenkresse, Cima di rapa, Chicorée, Kresse, Küchenkräuter, Mangold, Nüsslisalat, Portulak, Salate (Asteraceae), Spinat, Stielmus sowie gegen Weisslinge in Asia-Salate (Brassicaceae), Brunnenkresse, Cima di Rapa, Kresse, Rucola und Stielmus. Gegen Blattläuse, Spinnmilben, Thripse und Weisse Fliegen mit 25 ml/10 l Wasser in Andenbeere, Artischocken, Aubergine, Bohnen, Erbsen, Gurken, Kardy, Karotten, Knoblauch, Kohlarten, Knollenfenchel, Kürbisse mit geniessbarer Schale, Lauch, Meerrettich, Melonen, Ölkürbisse, Paprika, Pastinake, Pepino, Puffbohne, Radies, Rande, Rettich, Rhabarber, Schalotten, Schwarzwurzel, Sellerie, Spargel, Speisekohlrüben, Speisekürbisse (ungeniessbare Schale), Stachys, Tomaten, Topinambur, Wassermelonen, Wurzelpetersilie, Zuckermais und Zwiebeln sowie gegen Weisslinge in Kohlarten, Meerrettich, Radies, Rettich und Speisekohlrüben und in Aubergine gegen Kartoffelkäfer. Zierpflanzen Treibhaus: gegen Blattfressende Raupen, Blattläuse, Spinnmilben, Thripse und Weisse Fliegen mit 30 ml/10 l Wasser in Bäume und Sträucher (ausserhalb Forst), Blumenkulturen und Grünpflanzen sowie Rosen. Freiland / Treibhaus: Buchsbaumzünsler mit 50 ml/10 l Wasser in Buchs als Behandlung mit Rücken- oder Handsprühgerät.

Anwendungszeitraum

Januar – Dezember

Wirkung

SanoPlant Bio Konzentrat ist ein Insektizid mit Kontaktwirkung. Seine rasche Anfangswirkung zeigt sich in einer deutlichen Erregung des Insektes mit darauffolgenden Koordinationsstörungen, die schliesslich zu Lähmungserscheinungen und zum Tod führen. Bereits 24 Stunden nach der Behandlung liegen die Rückstände von SanoPlant Bio Konzentrat unter den amtlich festgelegten Toleranzgrenzen.

Zu Beachten

Bewilligt für die nichtberufliche Verwendung. Anwenderschutz: Ansetzen der Spritzbrühe: Schutzbrille oder Visier tragen. Bienengefährlich: Darf nur am Abend, ausserhalb des Bienenflugs mit blühenden oder Honigtau aufweisenden Pflanzen in Kontakt kommen oder nur im geschlossenen Gewächshaus einsetzen werden sofern keine Bestäuber zugegen sind. Zum Schutz von Gewässerorganismen vor den Folgen von Drift eine unbehandelte Pufferzone von 100 m (Obst), 50 m (Aubergine, Buchs, Gurken, Paprika, Tomaten), 20 m (andere Gemüse) und 6 m (Asia-Salate (Brassicaceae), Brunnenkresse, Chicorée, Cima di Rapa, Küchenkräuter, Kresse, Mangold, Nüsslisalat, Portulak, Rucola, Salate (Asteraceae), Spinat, Stielmus) zu Oberflächengewässern einhalten. Zum Schutz vor den Folgen einer Abschwemmung eine mit einer geschlossenen Pflanzendecke bewachsene Pufferzone von mindestens 6 m einhalten. Reduktion der Distanz aufgrund von Drift und Ausnahmen gemäss den Weisungen des BLW. Die Wiederverwendung der Gebinde ist verboten.
GHS02
GHS05
GHS08
GHS09
Gefahr
Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung einzuhalten. Verursacht schwere Augenschäden. Kann bei Verschlucken und Eindringen in die Atemwege tödlich sein. Sehr giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Einatmen von Gas / Nebel / Dampf / Aerosol vermeiden. Nicht in die Augen, auf die Haut oder auf die Kleidung gelangen lassen. Bei Gebrauch nicht essen, trinken oder rauchen. Schutzhandschuhe / Schutzkleidung / Augenschutz / Gesichtsschutz tragen. Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser ausspülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter ausspülen. Bei Verschlucken: Sofort Giftinformationszentrum oder Arzt anrufen. Kein Erbrechen herbeiführen. Leere Gebinde gründlich gereinigt zur Kehrichtabfuhr. Entsorgung von Mittelresten bei der Gemeindesammelstelle, der Sammelstelle für Sonderabfälle oder der Verkaufsstelle. Bienengefährlich. Mittel und / oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen.

Inhalt

2,5 % (21,5 g/l) Pyrethrine, Weisses Mineralöl (Petroleum) (CAS 8042-47-5), Calcium Dodecylbenzene Sulfonate (CAS 26264-06-2)

Zulassungsnummer

W-7376

Verpackungsgrössen

100 ml, für 12–40 l Spritzbrühe

Füllmenge:
100 ml, für 12–40 l Spritzbrühe

Artikel-Nummer:
208135

EAN:
7640185981355

250 ml, für 30–100 l Spritzbrühe

Füllmenge:
250 ml, für 30–100 l Spritzbrühe

Artikel-Nummer:
208137

EAN:
7640185981379

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen