Ramor® G - Nachfüller

Biozid

Gebrauchsfertige Getreidegranulat-Tabs zum Nachfüllen und Platzieren gegen Mäuse in und um Gebäude.

Wirkt bei folgenden Schäden

Anwendung

Anwendungsmenge und -frequenz Mäuse (Mus musculus) – (Innenraum): Starker Befall: bis 50 g Köder pro Köderpunkt, alle 2 m. Geringer Befall: bis 50 g Köder pro Köderpunkt, alle 5 m. Die Köderstationen zu Beginn der Behandlung mindestens alle 2 bis 3 Tage und danach mindestens wöchentlich kontrollieren, um zu überprüfen, ob der Köder angenommen wird und die Köderstationen intakt sind, und um die toten Nagetiere im Anwendungsbereich zu entfernen. Bei Bedarf Köder nachfüllen. Ratten (Rattus norvegicus) – (Innenraum): Starker Befall: bis 100 g Köder pro Köderpunkt, alle 5 m. Geringer Befall: bis 100 g Köder pro Köderpunkt, alle 10 m. Die Köderstationen zu Beginn der Behandlung nach 5 bis 7 Tagen und danach mindestens wöchentlich kontrollieren, um zu überprüfen, ob der Köder angenommen wird und die Köderstationen intakt sind, und um die toten Nagetiere im Anwendungsbereich zu entfernen. Bei Bedarf Köder nachfüllen. Sonstige Informationen Aufgrund ihres verzögerten Wirkmechanismus wirken gerinnungshemmende Rodentizide (Antikoagulanzien) 4 bis 10 Tage nach der Aufnahme. Nagetiere können Krankheiten übertragen. Tote Nagetiere nicht mit blossen Händen berühren. Bei der Entsorgung Handschuhe oder Werkzeuge (z. B. Zangen) verwenden. Dieses Produkt enthält einen Bitterund einen Farbstoff.

Anwendungszeitraum

Januar – Dezember

Wirkung

Ramor G ist ein rodentizider gebrauchsfertiger Kornköder in Portionsbeutel von 25 g zur Bekämpfung der Hausmaus (Mus musculus) und Wanderratte (Rattus norvegicus) – sowohl Jungtiere als auch erwachsene Tiere – einen hochwirksamen antikoagulanten Wirkstoff der 2. Generation Brodifacoum enthaltend, der nach einmaliger Aufnahme wirksam ist. Dank seiner Wirkungsweise erfolgt der Tod von Nagern, ohne dass ein Verdacht für die anderen Mitglieder der Kolonie entsteht. Ramor G ist ein Rodentizidköder aus gebeiztem Weizen bestehend, der besonders attraktiv für o.g. Nager ist, weil er mit Lebensmittel-Herkunft-Komponenten angereicht und mit SAT Technologie (spezielle Absorptionstechnik) hergestellt ist, die eine homogene Verteilung des Wirkstoffs sowohl auf der Innen- als auch auf der Aussenoberfläche des Weizens ermöglicht. Dieser Köder ist ideal für Behandlungen, bei denen die Ernährung von Nagetieren hauptsächlich auf dem Konsum von Getreide basiert ist, wie in Gebäuden der Landwirtschaft und Ställen. Ramor G enthält Denatoniumbenzoat als Bitterstoff um zu helfen, die versehentliche Aufnahme durch Menschen zu verhindern.

Zu Beachten

Beachten Vor dem Gebrauch alle Produktinformationen sowie alle Informationen, die während des Kaufs übermittelt werden, lesen und befolgen. Vor der Verwendung von Rodentiziden den Einsatz nicht-chemischer Methoden der Nagetierbekämpfung (z. B. Fallen) prüfen. Für Nagetiere leicht erreichbare Nahrungsquellen (z. B. verschüttetes Getreide oder Lebensmittelabfälle) entfernen. Davon abgesehen den befallenen Bereich zu Beginn der Beköderung nicht aufräumen, da dies die Nagetiere stört und die Köderannahme erschwert. Köderstationen in der unmittelbaren Umgebung von Laufwegen der Nagetiere, Nistplätzen, Fressplätzen, Löcher, Baue usw. aufstellen. Die Köderstationen möglichst am Boden oder an anderen Strukturen befestigen. Die Beutel mit dem Köder nicht öffnen. Köderstationen unzugänglich für Kinder, Vögel, Haustiere, Nutztiere und Nichtzieltiere platzieren. Das Produkt ist nur in manipulationssicheren und versiegelten Köderstationen zu verwenden. Köder an Orten platzieren, die für Kinder, Haustiere und Vögel unzugänglich sind. Kontakt der Köderstation mit Lebensmitteln, Getränken und Futtermitteln sowie mit Küchengeschirr und Zubereitungsflächen ist auszuschliessen. Köderstationen nicht in der Nähe von Wasserableitungssystemen platzieren, wo sie in Kontakt mit Wasser kommen können. Bei Gebrauch des Produkts nicht essen, trinken oder rauchen. Nach dem Gebrauch des Produkts Hände und Hautstellen, die dem Produkt direkt ausgesetzt waren, waschen. Nach Abschluss der Beköderung nicht angenommene Köder bzw. die Köderstationen entfernen. Risikominderungsmassnahmen Um die Annahme des Produkts zu verbessern und einen Neubefall zu vermeiden, vorbeugende Massnahmen ergreifen (Löcher verschliessen, Nahrungsquellen und Tränken möglichst entfernen). Gerinnungshemmende Rodentizide nicht als permanente Köder, zur Vorbeugung eines Nagetierbefalls oder zur Feststellung von Nagetieraktivität verwenden. Die Verwendung dieses Produkts sollte einen Befall mit Nagetieren innerhalb von 35 Tagen beseitigen. Wenn am Ende der Behandlung kein Nachlassen der Nagetieraktivität erkennbar ist, ein Schädlingsbekämpfungsunternehmen hinzugezogen oder der Produktlieferant kontaktiert werden sollte. Mindestens bei jeder Kontrolle der Köderstationen nach toten Nagetieren im Anwendungsbereich suchen. Tote Tiere in der lokalen Tierkadaversammelstelle oder mit dem Siedlungsabfall entsorgen. Die Wiederverwendung der Gebinde ist verboten. Haltbarkeit: 2 Jahre ab Produktionsdatum.
GHS08
Achtung
Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt die Gebrauchsanleitung einhalten. Kann Blut schädigen bei längerer oder wiederholter Exposition. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen Bei Unwohlsein ärztlichen Rat einholen / ärztliche Hilfe hinzuziehen. Gegenmittel: Vitamin K1 darf nur von medizinischem / tierärztlichem Personal verabreicht werden. Unter Verschluss aufbewahren. Inhalt / Behälter und nicht gefressene Köder der Verkaufsstelle zurückgeben oder einer Sammelstelle für Sonderabfälle zuführen.

Inhalt

0,0029 % w/w (0,029 mg/g) Brodifacoum (CAS N° 56073-10-0)

Zulassungsnummer

CH-2017-0028

Verpackungsgrössen

150 g; für 3 Köderpunkte auf 6–15 m

Füllmenge:
150 g; für 3 Köderpunkte auf 6–15 m

Artikel-Nummer:
208179

EAN:
7640185981799

Anwendungsbereiche

Wirkt bei folgenden Schäden

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen