Helpline: 0900 800 009 (Festnetz 49Rp./Min.)

Cortilan

Cortilan
Insektizid
Maag Garden Maag Garden

Ködergranulat gegen Maulwurfsgrillen, Erdschnakenlarven und Erdraupen in Zierpflanzen, Gemüse und Rasen.

Cortilan

Wirkt bei folgenden Schäden

Anwendung

Bequeme Streupackung für den Garten. 300–500 g pro Are (30–50 g Cortilan pro 10 m²; 100 ml = 90 g), breitwürfig gleichmässig ausstreuen, am besten abends auf feuchten Boden. Nicht einhacken. Behandlung bei starkem Befall nach 10–15 Tagen wiederholen.

Anwendung in den Kulturen
Zierpflanzen: Bäume und Sträucher (ausserhalb Forst), Blumenkulturen und Grünpflanzen, Rosen sowie Zier- und Sportrasen.
Gemüse: Andenbeere, Artischocken, Asia-Salate (Brassicaceae), Aubergine, Bohnen, Brunnenkresse, Chicorée, Cima di Rapa, Erbsen, Kardy, Knoblauch, Knollenfenchel, Kohlarten, Kresse, Küchenkräuter, Kürbisgewächse (Cucurbitaceae), Lauch, Mangold, Nüsslisalat, Paprika, Pepino, Portulak, Puffbohne, Rhabarber, Rucola, Salate (Asteraceae), Schalotten, Spargel, Spinat, Stangensellerie, Stielmus, Tomaten, Zuckermais und Zwiebeln.
Wurzelgemüse: Karotten, Knollensellerie, Meerrettich, Pastinake, Radies, Rande, Rettich, Schwarzwurzel, Speisekohlrüben, Stachys, Topinambur, Wurzelpetersilie.
Feldkulturen: Kartoffeln.

Wirkung

Das Ködergranulat ist aus verschiedenen Getreidemehlen und Farbstoffen zusammengesetzt. Im Boden wird das Präparat durch Hydrolyse und Mikroorganismen abgebaut. Regenbeständiges, ausgiebiges Mini-Granulat mit Bitterstoff gegen unbeabsichtigte Aufnahme. Die Schädlinge werden vom Köder angelockt und nehmen das Produkt durch Frass auf. Dadurch ergibt sich eine selektive Wirkung, die nur die gewünschten Insekten abtötet. Die Pflanzen kommen dabei nicht mit dem Produkt in Berührung. Der Wirkstoff hemmt die Bildung von Cholinesterase in den Nervenzellen der Insekten. Diese werden gelähmt und sterben ab. Mit rascher Anfangswirkung.

Eigenschaften

Maximal 1 Behandlung bis zum Keimlings-/Jungpflanzenstadium (BBCH 18) in: Karotten, Knollensellerie, Meerrettich, Pastinake, Radies, Rande, Rettich, Schwarzwurzel, Speisekohlrüben, Stachys, Topinambur, Wurzelpetersilie sowie Kartoffeln. Anwendung des Produktes nur aus dem Gebinde ohne direkten Handkontakt («shaker can»). Ausbringen des Granulats: Schutzhandschuhe tragen. Auf den Boden zu streuen. Keine essbaren Pflanzenteile bestreuen.

Vorsichtsmassnahmen

Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt Gebrauchsanleitung beachten und Sicherheitsvorschriften auf der Packung befolgen. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Nicht zusammen mit Lebens- und Futtermitteln lagern. Geflügel von behandelten Kulturen fernhalten. Gefährlich für Bienen: Darf nicht mit Blüten oder Honigtau aufweisenden Gehölzen, Nachbarkulturen oder Unkräutern in Kontakt kommen.

Wirkstoffe

Zusammensetzung: 1,5 % Chlorpyrifos. Eidg. Kontr.-Nr. W-1997

Verpackungsgrössen

Verpackung Füllmenge Artikel-Nummer
Cortilan, 1 kg; für 200–333 m² 1 kg; für 200–333 m² 7.610176.072.232
Gegen Erdraupen und Werren
Im Rasen und Gemüse
Streugranulat
Einfache Anwendung