Belrose gegen Blattläuse

Belrose gegen Blattläuse
Insektizid
Maag Garden Maag Garden

Flüssiges Insektizid-Konzentrat zur spezifischen Bekämpfung von Blattläusen und Wurzelläusen in Zierpflanzen und Gemüse.

Belrose gegen Blattläuse

Wirkt bei folgenden Schäden

Anwendung

Wirkt rasch und sicher gegen Läuse an Rosen, Zierpflanzen und Gemüse. Schont Marienkäfer und andere Nützlinge.

Gegen Blattläuse mit 50 ml/10 l Wasser in Rosen, Blumenkulturen und Grünpflanzen, Bäumen und Sträuchern (ausserhalb Forst) sowie Gemüse (Andenbeere, Artischocken, Asia-Salate (Brassicaceae), Aubergine, Bohnen, Brunnenkresse, Chicorée, Cima di Rapa, Erbsen, Gemüsezwiebel, Gurken, Karotten, Knoblauch, Knollensellerie, Kohlarten, Kresse, Küchenkräuter, Kürbisse mit geniessbarer Schale, Mangold, Meerrettich, Melonen, Nüsslisalat, Ölkürbisse, Paprika, Pastinake, Pepino, Puffbohne, Radies, Rande, Rettich, Rucola, Schalotten, Schwarzwurzel, Speisekohlrüben, Speisekürbisse (ungeniessbare Schale), Speisezwiebel, Spinat, Stachys, Stielmus, Tomaten, Topinambur, Wassermelonen, Wurzelpetersilie, Zuckermais).

Gegen Salatwurzellaus mit 200 ml/10 l Wasser und 0,1 l Brühe/m² von Juni bis August angiessen der Setzlinge von Salat (Asteraceae) im Treibhaus und max. 1 Behandlung pro Kultur mit diesem Produkt oder einem anderen Produkt, das diesen Wirkstoff enthält.

Wartefrist

Gemüse 2 Wochen und Salate (Asteraceae) im Treibhaus 6 Wochen.

Wirkung

Wirkt rasch und sicher gegen Blattläuse an Rosen, Zierpflanzen, Gemüse. Schont Marienkäfer und andere Nützlinge. Belrose gegen Blattläuse enthält das rasch und selektiv wirkende Pirimicarb, einen Wirkstoff aus der Gruppe der Carbamate. Die Wirkung erfolgt über Kontakt und Gasphase. Innerhalb von 2 bis 3 Stunden nach der Behandlung ist der Wirkstoff vom Blatt aufgenommen. Dadurch werden auch blattunterseits sitzende Blattläuse erfasst. Die Wirkungsdauer von Belrose gegen Blattläuse beträgt ca. 15 Tage.

Eigenschaften

Wirkt ausschliesslich gegen Blattlausarten und schont andere Schädlinge und Nützlinge. Blattlausparasiten (Schlupfwespen) und Blattlausräuber (Marienkäfer, Schweb- und Florfliegen) werden durch die Behandlungen geschont. Belrose gegen Blattläuse bekämpft auch gegen gebräuchliche Phosphorsäureester resistente Blattlausstämme. Mischbar mit allen Maag Produkten.

Vorsichtsmassnahmen

Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt Gebrauchsanleitung beachten und Sicherheitsvorschriften auf der Packung befolgen. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Nur im Hausgarten. Gemüse max. 2 Behandlungen pro Parzelle und Jahr mit diesem Produkt oder einem anderen Produkt, das diesen Wirkstoff enthält. Bäume und Sträucher, Blumenkulturen und Grünpflanzen sowie Rosen max. 3 Behandlung pro Kultur und Jahr. Bienengefährlich: Die Spritzbehandlung darf nur am Abend, ausserhalb des Bienenfluges mit blühenden oder Honigtau aufweisenden Pflanzen (z. B. Kulturen, Einsaaten, Unkräuter, Nachbarkulturen, Hecken) in Kontakt kommen oder nur im geschlossenen Gewächshaus eingesetzt werden, sofern keine Bestäuber zugegen sind.

Wirkstoffe

Zusammensetzung: 2,6 % (25 g/l) Pirimicarb. Eidg. Kontr. Nr. W-4676

Verpackungsgrössen

Verpackung Füllmenge Artikel-Nummer
Belrose gegen Blattläuse, 500 ml; für 25–100 l Spritzbrühe 500 ml; für 25–100 l Spritzbrühe 7.610176.045.816
Für Zierpflanzen und Gemüse
Wirkt rasch und gezielt
Erreicht auch versteckt sitzende Läuse
Belrose gegen Blattläuse