Helpline: 0900 800 009 (Festnetz 49Rp./Min.)

Basudin SG

Basudin SG
Insektizid
Maag Garden Maag Garden

Insektizidkonzentrat gegen eine Vielzahl von Schädlingen in Obst, Zierpflanzen, Gemüse und Kartoffeln.

Basudin SG

Wirkt bei folgenden Schäden

Anwendung

0,5 g entspricht einem Fläschchen.

Obst:
Kirsche, Zwetschge/Pflaumen, Pfirsich, Aprikose, Reben:
0,5 g/2,5 l Wasser gegen Kirschessigfliege. 1. Behandlung nur bei nachgewiesenem Befall. Befallsbeginn etwa Ende Juni/Anfang Juli. Maximal 2 Behandlungen, Reben max. 1 Behandlung pro Jahr. Tafeltrauben nicht behandeln. Verfügung zur Anwendung endet am 31. Oktober 2016.
Apfel: 0,5 g/2,5 l Wasser gegen Apfelblütenstecher (bei Knospenaufbruch).
Kernobst: 0,5 g/3,3 l Wasser (bis Juni) und 0,5 g/5 l Wasser (ab Juli) gegen Blattläuse.
Kernobst, Pflaume und Zwetschge: 0,5 g/3,3 l Wasser gegen Sägewespen (beim Abblühen) und Blattläuse (Steinobst).
Kirsche: 0,5 g/2,5 l Wasser gegen Kirschenfliege, 2 Behandlungen im Abstand von 10 Tagen. 1. Behandlung kurz vor Farbumschlag.
Steinobst: 0,5 g/3,3 l Wasser gegen Blattläuse.

Gemüse:
Aubergine, Peperoni, Tomaten, Gurken im Treibhaus: 0,5 g/2 l Wasser gegen Blattläuse, 0,5 g/1 l Wasser gegen Weisse Fliege und Gurken im Freiland 0,5 g/2 l Wasser gegen Blattläuse.
Blattkohle, Blumenkohle, Kohlrabi, Kopfkohle (Freiland): 0,5 g/2 l Wasser gegen Mehlige Kohlblattlaus. Behandlungen im Abstand von 10-14 Tagen.
Lauch und Zwiebeln: 0,5 g/1 l Wasser gegen Thrips.
Melonen: 0,5 g/4 l Wasser gegen Blattläuse.
Rosenkohl (Freiland): 0,5 g/2 l Wasser gegen Weisse Fliegen.
Salate: 0,5 g/3,3 l Wasser gegen Blattläuse.
Kartoffeln: 0,5 g/5 l Wasser gegen Kartoffelkäfer, 0,5 g/2,5 l Wasser gegen Blattläuse.

Zierpflanzen:
Bäume und Sträucher (ausserhalb Forst), Blumenkulturen und Grünpflanzen sowie Rosen: 0,5 g/1 l Wasser gegen Weisse Fliegen.

Wartefrist

Nur Kirschessigfliege: Kirsche und Reben 7 Tage und Pflaumen, Zwetschgen, Pfirsich sowie Aprikose 14 Tage.
Kern- und Steinobst: 3 Wochen.
Kirsche nur Kirschfruchtfliege: 2 Wochen.
Aubergine, Peperoni, Tomaten, Gurken: 3 Tage.
Blattkohle, Blumenkohle, Kohlrabi, Kopfkohle, Lauch, Melone und Salate: 2 Wochen.
Rosenkohl: 3 Wochen.
Zwiebeln: 1 Woche

Wirkung

Basudin SG enthält den Wirkstoff Acetamiprid und hat sowohl Kontakt- wie auch Frassgifteigenschaften. Die Wirkung zeigt sich durch Konvulsion und anschliessende Lähmung. Acetamiprid wirkt in der Pflanze translaminar und systemisch (Transport durchs Blatt und in der ganzen Pflanze durch Saftstrom) und erfasst somit auch die Insekten auf der Blattunterseite und den Neuzuwachs. Acetamiprid wirkt auf Eier, Larven und ausgewachsene Insektenstadien.

Eigenschaften

Kartoffeln maximal 1 mal und alle anderen Kulturen maximal 2 mal pro Jahr behandeln.

Vorsichtsmassnahmen

Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt Gebrauchsanleitung beachten und Sicherheitsvorschriften auf der Packung befolgen. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

Wirkstoffe

Zusammensetzung: 20 % Acetamiprid (200 g/kg). Eidg. Kontr.-Nr. W-6581-1

Verpackungsgrössen

Verpackung Füllmenge Artikel-Nummer
Basudin SG, 4 g (8 x 0,5 g), reicht für 8–40 l Spritzbrühe 4 g (8 x 0,5 g), reicht für 8–40 l Spritzbrühe 7.610176.071.563
Gegen Beissende und saugende Schädlinge
Auch gegen Kirschenfliege
Verteilt sich in der ganzen Pflanze
Portioniert