Ein gepflegter Rasen macht mehr Freude

Maag ist ein ausgewiesener Rasenspezialist. Unsere Spezialisten haben für Sie nachfolgend Informationen und Tipps für die optimale Rasenpflege zusammengestellt – damit Ihr privater Rasen immer schön und gesund bleibt!

Regelmässiges Mähen: das A und O

Regelmässiges Mähen ist das A und O für einen schönen und vitalen Rasen. Je nach Frühlingswetter sollte bereits im März zum ersten Mal gemäht werden. Achten Sie darauf, dass Sie den Rasen beim ersten Schnitt nicht zu tief mähen.

  • Rasen wöchentlich mähen
  • Schnitthöhe 3 bis 5 cm
  • Nicht zu tief! Max. 1/3 bis 1/2 der Halme abschneiden
  • Schnittgut nicht auf dem Rasen liegen lassen, sondern entfernen
  • Mährichtung variieren
  • Gut geschärfte Mähmesser verwenden

Düngen: Auch der Rasen braucht Nahrung

Wie andere Pflanzen auch benötigt der Rasen regelmässig Nährstoffe, um optimal zu wachsen und gesund zu bleiben.

  • Speziellen Rasendünger mit rasengerechter Nährstoffzusammensetzung (Stickstoff-Phosphor-Kalium im Verhältnis 3-1-2) verwenden
  • Langzeit-Stickstoff einsetzen
  • Frühlingsdünger, Nachsaatdünger und Herbstdünger einsetzen. Lassen Sie sich im Fachmarkt über den geeigneten Dünger beraten

Vertikutieren und Aerifizieren: Damit der Rasen atmen kann

Das Vertikutieren bezweckt eine bessere Durchlüftung der Grasnarbe und eine Verbesserung des Wasserhaushaltes. Mit einem entsprechenden Gartengerät, dem Vertikutierer, wird die Grasnarbe senkrecht angeritzt, wobei gleichzeitig altes Schnittgut, Rasenfilz und Moos entfernt werden.

  • Verbessert den Luft- und Wasserhaushalt im Boden (Gasaustausch)
  • Entfernung von Rasenfilz und Moos
  • Bessere Verwertung der Nährstoffe
  • Optimaler Zeitpunkt Frühling oder Herbst
  • Wichtig: Nicht in Hitzeperioden vertikutieren, um ein Austrocknen des Bodens zu verhindern
  • Vertikutiermaschinen können in den meisten Fachmärkten gemietet werden

Aerifizieren

Das Aerifizieren ist ein weiteres Verfahren zur besseren Belüftung des Rasenbodens. Mit Hilfe eines Aerifiziergerätes werden 5 bis 9 cm tiefe Löcher in den Boden gebohrt, die danach mit Sand aufgefüllt werden. Häufig wird im Anschluss an das Aerifizieren nachgesät und gedüngt.

  • Verbessert den Luft- und Wasserhaushalt im Boden (Gasaustausch)
  • Eliminiert oberflächliche Verdichtungen
  • Optimaler Zeitpunkt Frühling oder Herbst
  • Wichtig: Nicht in Hitzeperioden aerifizieren, um ein Austrocknen des Bodens zu verhindern

Unkräuter gezielt bekämpfen

Gegen breitblättrige Unkräuter wie Klee, Veronica, Gundelrebe, Winden oder Disteln können Sie Erpax Quattro und punktuell Erpax Spray von Maag einsetzen.

 

 

 

  • Mit Erpax Quattro und Erpax Spray von Maag breitblättrige Unkräuter selektiv bekämpfen
  • Nach 10 Tagen vertikutieren, nachsähen und düngen (phosphorbetont)
  • Ausgeglichene Nährstoffversorgung und regelmässiger Schnitt wirken Unkräutern entgegen

An schattigen Stellen die Moos-Ausbreitung verhindern

An schattigen, feuchten Stellen breitet sich gerne Moos im Rasen aus. Durch Giessen mit Osotex M können Sie das Moosproblem nachhaltig beseitigen, da der pH-Wert des Bodens in einen optimalen Bereich angehoben wird.

 

  • Mit Moosvertilger Osotex M von Maag bekämpfen
  • Nach 10 Tagen vertikutieren
  • Nachsaat mit geeigneter Regenerationsmischung (evtl. Schattenrasen z.B. Poa supina)
  • Auf ausreichende Nährstoffversorgung achten (Nachsaat phosphorbetont düngen)

Pilzkrankheiten im Rasen behandeln

Zu den wichtigsten Rasenkrankheiten gehört der Schneeschimmel. Dieser kann im Winter, aber auch im Sommer (Sommerfusariose) auftreten und ist nicht wie’s der Name sagt an Schnee gebunden. Mit Switch kann der Rasen vorbeugend im Herbst vor dem ersten Schneefall behandelt werden.

  • Reduzieren des Rasenfilzes
  • Kalium- und magnesiumbetonte Herbstdünger einsetzen, damit die Widerstandskraft der Rasengräser gefördert wird
  • Abdeckung durch Schnittgut oder Laub verhindern und den Schnee möglichst nicht festtreten
  • Bei allen anderen Rasenkrankheiten lassen Sie sich von einem Rasenprofi beraten

Mit Patch Magic Löcher im Rasen schnell und einfach flicken

Kahle Stellen im Rasen bis zu einem Durchmesser von 45 cm beseitigen Sie am einfachsten mit Patch Magic von Maag. Patch Magic besteht aus einer 4 in 1 Rasenreparatur mit Samen, Dünger, Fixierer und Keimsubstrat.

Einfach ausstreuen, kräftig angiessen – fertig.

 

  • Repariert in einem Streich Löcher im Rasen
  • Samenmischung mit 3 Sorten
  • Wächst egal wo!*
  • Keimt schon nach 4 Tagen

Bei grossflächigen Kahlstellen empfiehlt sich eine Nachsaat.

  • Eliminiert grossflächige Kahlstellen
  • Erhält die nachhaltige stabile Gräserzusammensetzung
  • Optimaler Zeitpunkt im Anschluss an das Vertikutieren
  • Regenerationsmischung verwenden (schnell keimende Gräser)
  • Nachsaat anwalzen
  • Bewässern (mind. 4 Wochen oberflächig nicht austrocknen lassen)

*Unter optimalen Anwendungsbedingungen und Nachbehandlung. Resultate können variieren.

Richtig bewässern

Wie bei allen Pflanzen richtet sich die Bewässerung nach dem Wetter. In Hitzeperioden braucht es manchmal viel Wasser, damit der Rasen grün bleibt. Wenn der Rasen einmal braun ist, wächst dieser nicht mehr nach und muss ersetzt werden. Sonst wachsen Klee oder andere Unkräuter in den braunen Lücken nach.

  • Nicht zu häufig bewässern, dafür intensiv
  • Rasenflächen auf Tiefgaragen öfters bewässern, da die Verdunstung hier grösser ist